AVES – Modernes Hotelkonzept in Grindelwald

Neuigkeiten aus dem Berneroberland über unser modernes Hotelkonzept

Lesen Sie den spannenden Text aus der JUNGFRAU ZEITUNG  vom 23. August 2018 über unser jüngstes Hotelprojekt in Grindelwald in den Schweizer Bergen.

Neues Hotel im Grund geplant

Es gibt Gesprächsstoff: Neben des geplanten Neubaus der Doppelturnhalle und dem Ferienzentrum im Tuftli soll im Umkreis des V-Bahn-Projekts ein erstes neues Gästeangebot entstehen. Die General- und Hotelunternehmer, die dahinter stehen, sind im Berner Oberland keine Unbekannten.

Auf der Meiringer Sauvagematte ist seit Längerem ein Feriendorf in Planung. Derweil wurde am Mittwochabend an einer Informationsveranstaltung bekannt, dass es in Grindelwald ein neues Hotel geben soll. Die beiden Projekte haben einen Namen gemeinsam: Georg Barandun. Der Geschäftsführer der Bündner Generalunternehmung Baulink AG ist der Architekt in der Meiringer Rudenz West – und neu auch in Grindelwald Grund.

«Das Konzept steht, die Detailplanung folgt»Georg Barandun hat nach dem Feriendorf in Meiringen nun ein zweites Projekt im Berner Oberland.

Im gehobenen Dreisterne-Bereich

Und ein zweiter Name ist im Berner Oberland bereits bestens bekannt: Hansueli Schläppi, der frühere Chef der Bergbahnen Adelboden-Lenk und spätere Hotelier beim Parkhotel Bellevue an der Lenk. Gemeinsam mit Urs Hoffmann von der Baulink AG und weiteren Partnern hat Schläppi eine Hotelidee ins Leben gerufen, die auf den Namen «Aves» hört. Das primäre Geschäftsfeld der Hotelkette sind dabei die Berge mit der Nähe zu den Bergbahnen. «Wir haben im Berner Oberland viele Ein- bis Drei-Sterne-Hotels, die aus wirtschaftlichen Gründen schliessen», so Schläppi. Dazu geselle sich die Tatsache, dass Hotelketten meist nur in den Städten tätig seien. «Es braucht aber einen Ersatz für die genannten Hotels», erklärt er. Das Hotel «Aves» soll denn auch im besseren Drei-Sterne-Bereich liegen. Gemäss Schläppi funktioniere Grindelwald sehr gut, er sei aber überzeugt, dass «Aves» einen Beitrag zur weiteren touristischen Entwicklung des Dorfes beitragen werde.

Das Hotelprojekt kurz zusammengefasst

Das neue Projekt ist eine Zusammenarbeit der Baulink AG (Entwickler/Generalunternehmer) mit CEO Urs Hoffmann (Bild links) und Projektleiter Georg Barandun (Mitte), der Hotel «Aves» AG (Idee und Konzept) mit Hansueli Schläppi (rechts), der Katag (Betreiber) und der Ecoptima AG (Bewilligungsverfahren). Das Konzept von «Aves» sieht eine eigene Buchungsplattform mit anschliessendem digitalem Self Check-in und Zimmersteuerung per Tablet vor. Das Hotel soll im gehobenen Dreisterne-Bereich angesiedelt sein. Der Standort liegt in Grindelwald Grund in unmittelbarer Nähe zu dem derzeit im Bau stehenden Terminal der V-Bahn. Die Anzahl Zimmer und weitere Details sollen nun in Workshops – bei denen auch die Gemeinde beteiligt ist – ausgearbeitet werden und anschliessend der Bevölkerung vorgestellt werden.

Das Hotel soll unmittelbar hinter dem heutigen Bahnhof Grindelwald Grund entstehen.

Lesen Sie weiter auf JUNGFRAU ZEITUNG vom 23.August 2018

Diese Projekt könnte Sie auch interessieren:

Feriendorf Rudenz in Meiringen

Hotel Revier und Mehrfamilienhaus Alpenrose in Adelboden

Titelbild: Visualisierung einer Ansichtsvariante des Hotel AVES.

Bauen Sie auch an Ihrer Zukunft?

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Baulink AG
Generalunternehmung
Promenade 101
7270 Davos Platz
+41 81 410 01 60
+41 81 410 01 63
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.