Coworking Space – moderne Arbeitsform im Wallis

Coworking Aletsch Campus in Naters

Arbeiten im Aletsch Campus. Moderne Arbeitsform jetzt zentral auch im Wallis. Coworking-Spaces haben sich in der Schweiz etabliert. Das zeigen die Zahlen eindeutig. Gab es vor sechs Jahren – neben den schon seit längerem etablierten Business-Centern, Technoparks und Inkubatoren – gerade noch zehn dieser neuartigen flexiblen Büroangebote, sind es heute schon fast 200.

Ab Herbst 2020 kann auch das Wallis mitreden. Denn in der Überbauung Aletsch Campus in Naters wird erneut Geschichte geschrieben. Im World Nature Forum Gebäude, welches die Auszeichnung als modernstes Museum der Alpen erhielt und das Haupthaus des Aletsch Campus bildet, entstehen in den oberen beiden Geschossen auf 1200 mmoderne Coworking-Büroflächen.

Die Coworking Spaces könnten nicht besser platziert sein. Naters liegt im Herzen vom Kanton Wallis, direkt am strategisch gut gelegenen Bahnhof Brig, welcher von Milano sowie Zürich aus in zwei Stunden zu erreichen ist. Zudem spielt auch das grosse Einzugsgebiet von allen Seitentälern des Wallis eine wichtige Rolle. 

In enger Zusammenarbeit mit dem Mieter und dem zukünftigen Betreiber des Coworkin Spaces Gotham DesignStudios entstand ein optimal auf die Gegebenheiten passendes Innenarchitekturkonzept.

Die Räumlichkeiten unter dem Dach sind teilweise zweigeschossig gestaltet und die umfassende Hülle durch quadratische Öffnungen perforiert. Es entstehen so charaktervolle und unerwartete Raumsequenzen. Auf den beiden Geschossen sind die beiden prägenden Landschaften rund um Naters, Gebirgslandschaft und Talschaft Träger für Farb-und Materialisierungskonzept. Der Gebirgsraum ist geprägt von schroffen Formen und kühlen Farben. Der Talraum hingegen bietet warme Grün- und Brauntöne und weiche Formen. So entstehen auf beiden Geschossen zwei unterschiedliche Welten, die von der natürlichen Umgebung inspiriert sind. 

Suffizienzgedanke

Ein wichtiger Aspekt, der eine Beschränkung an Materialen für die Räumlichkeiten vorsieht. Die Natürlichkeit und Ehrlichkeit, sowie Nachhaltigkeit steht bei der Materialisierung des Coworking Spaces in Naters im Vordergrund. Die Materialien sollen möglichst recycelt oder recycelbar sein.

 

Facts

Beginn Planung: Ende 2019

Start Bauarbeiten: April 2020

Übergabe an den Bauherr
AXA Investment Manager Schweiz AG: September 2020

Links, die Sie interessieren könnten

Hier geht es zu den Projektinformationen Aletsch Campus

Büroräumlichkeiten für Avalua

Der Mieter und Betreiber des CoworkingSpaces hat bereits laufende CoworkingSpaces in der Schweiz: Besuchen Sie Gotham

 

Bauen Sie auch an Ihrer Zukunft?

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Baulink AG
Generalunternehmung
Promenade 101
7270 Davos Platz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.