Generationenwechsel bei Baulink Davos

Benjamin Hoffmann übernimmt die Leitung der Niederlassung am Hauptsitz der BAULINK AG

Seit über 20 Jahren verbindet die BAULINK AG ihre Expertise aus ihren verschiedenen Unternehmensbereichen erfolgreich zu Projekten der unterschiedlichsten Art.

Heute ist das Unternehmen mit über 130 Mitarbeitern und 6 Standorten in der Schweiz als zuverlässiger Partner in sämtlichen Baufragen bekannt. Neben den Aufgaben in Projektleitung, Baumanagement, Architektur und Ausführung, haben in den letzten Jahren auch die Innenarchitektur und INVITA Hospitality Projects mit zahlreichen Projekten zur Diversifikation des Unternehmens beigetragen. Die Niederlassung Davos ist der Gründungs- und Hauptsitz der BAULINK AG und wurde bisher von Hans Peter Hoffmann geführt, der das Familienunternehmen 1997 zusammen mit seinem Bruder Urs Hoffmann, dem heutigen CEO, gegründet hat.

Seit 1. April wird die wichtige Aufgabe der Niederlassungsleitung mit Benjamin Hoffmann besetzt und damit an die nächste Generation übergeben. Nachdem das Unternehmen in den letzten Jahren konsequent einzelne Unternehmensbereiche vertieft und sich weiter spezialisiert hat, wird mit diesem Schritt ein weiteres Kapitel in der Firmengeschichte eröffnet.

„Mein Ziel ist es den Weg der BAULINK AG zum Gesamtdienstleister in Baufragen zu begleiten, ohne die Wurzeln des Unternehmens zu vernachlässigen“, sagt Benjamin Hoffmann, der als Bauingenieur und nach mehrjähriger Tätigkeit in der Planung und Projektleitung ausgiebig Erfahrungen in der Branche sammeln konnte und damit bestens für seine neue Aufgabe gerüstet ist. 

Hans Peter Hoffmann wird weiterhin in der Geschäftsführung des Unternehmens bleiben und behält die Leitung der Abteilung Services, die in erster Linie für die Strukturierung von Abläufen innerhalb des Unternehmens und die Unternehmenskommunikation zuständig ist.

Bauen Sie auch an Ihrer Zukunft?

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Baulink AG
Promenade 101
7270 Davos Platz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.