Mandarin Oriental Palace Luzern wird renoviert

Der hohe Mandarin Oriental Standard muss hergestellt werden

Die INVITA Hospitality Projects hat den Auftrag bekommen, das von Mandarin Oriental übernommene Nobelhotel am Carl-Spitteler-Quai zu renovieren.  Die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2022 geplant.

Ende des Jahres 2019 wurde öffentlich gemacht, dass das in die Jahre gekommene Luxushotel “Palace” mit direktem Blick auf den Vierwaldstättersee durch die weltweit operierende Luxushotelkette Mandarin Oriental übernommen werden soll. Dem voran sollte aber eine umfangreiche Renovierung stehen, welche vermutlich durch die Corona-Pandemie etwas nach hinten verschoben wurde. Hier tut sich nun aber wieder etwas und der Auftrag zur Ausführung der Arbeiten wurde erteilt. In einem Jahr rechnet man mit der Fertigstellung des neuen Mandarin Oriental Palace Luzern, wie aus einer Mitteilung im Presseportal.ch hervorgeht.

Die Lage direkt am Vierwaldstättersee ist bereits sehr privilegiert, auch die historische Bausubstanz und die Ausstattung im typischen Art déco Stil bieten viel Potenzial. Das Hotel wurde im Jahr 1906 eröffnet und hat damals den Titel einer der besten Unterkünfte der Schweiz innegehabt. Das Haus hat allerdings in den ersten 110 Jahren seiner Geschichte etwas an Glanz verloren, weshalb es 2017 seine Türen geschlossen hat. Als die Übernahme durch Mandarin Oriental bekannt gegeben wurde, war die Freude gross – dem geschichtsträchtigen Haus wird neues Leben eingehaucht und es könnte luxuriöser als je zuvor werden.

aus Reisetopia vom 17. März 2021 von Anna

Lesen Sie den ganzen Bericht auf reisetopia.ch

Hier finden Sie weitere Veröffentlichungen zum Thema:

Deal Magazin

Punkt4.info

Hotelvor9.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Am Perron des Rohrschacher Bahnhof entsteht eine Wohnüberbauung

Coworken im Wallis

Bauen Sie auch an Ihrer Zukunft?

Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Baulink AG
Promenade 101
7270 Davos Platz
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.